• Start
  • Schmerzen beim Kopf drehen

"Schmerzen beim Kopf drehen"

Eingeschränkte, schmerzhafte Kopfrotation oder -flexion

Viele Menschen klagen, zeitweise oder ständig, über Schmerzen beim Kopf drehen oder Neigen sowie in die eine, als auch in beide Richtungen oder sie sind kaum noch in der Lage den Kopf richtig zu drehen.

Die "Schmerzen beim Kopf drehen", treten meist als Folge einer verspannten Nacken- und/oder Halsmuskulatur auf. Muskeln verspannen sich immer dann, wenn sie über längere Zeit überlastet werden. Dies kann aufgrund einer ständigen Fehlhaltung des Kopfes bzw. der Halswirbelsäule geschehen, wenn man beispielsweise vor dem Computer sitzend, ständig das Gesicht in Richtung des Bildschirmes schiebt, um besser sehen zu können.

Auch psycho-emotionaler Stress kann zu ständigen, unbewussten Muskelanspannungen führen.
Sehr häufig kann man die Ursache der eingeschränkten schmerzhaften Kopfrotation oder -flexion in einer oder mehreren Funktionsstörungen bzw. Blockaden im Bereich der Halswirbelsäule finden.

Auch diese führen reflektorisch zu Muskelverspannungen und somit zu Schmerzen bei der Kopfdrehung. Solche Funktionsstörungen findet man häufiger, wenn die Position und/oder Beweglichkeit des ersten Wirbels (Atlas) unter der Schädelbasis nicht stimmt. Denn die Wirbelsäulengelenke unterhalb müssen sich an die Fehlfunktion des Atlas anpassen und werden dadurch in ihrer Funktion gestört. Verspannte Muskeln und Schmerzen beim Kopf drehen, sind dabei nicht die einzigen möglichen Folgen.

Eine Atlaskorrektur sollte daher ein erster Behandlungsschritt, nicht nur bei Schmerzen beim Kopf drehen sein, sondern auch bei vielen anderen Beschwerden, deren Ursachen man mit der Wirbelsäule in Verbindung bringen kann.