Nerv eingeklemmt

Ist ein Nerv eingeklemmt, kann das Rücken- und Schulterschmerzen verursachen und als stechender, brennender Schmerz in alle Körperbereiche ausstrahlen.

Sofern ein Nerv eingeklemmt ist, wird dies ein zentraler Auslöser für sofort einsetzenden Schmerz und verursacht über Schutzreaktionen der umliegenden Muskulatur eine Steifheit in der Wirbelsäule und im Brustkorb mit Funktions- und Bewegungseinschränkungen. Diese kann in andere Körperregionen ausstrahlen, bis hin zu Taubheitsgefühlen in den Händen und Füßen (Kribbeln /Parästhesien).

Durch die ATLANTOtec Atlaskorrekturmethode kommt es zu statischen Veränderungen im Bereich der gesamten Wirbelsäule (der 1. Halswirbel /Atlas bildet im menschlichen Körper die Grundlage der Statik, hier wird die aufrechte Körperhaltung gesteuert), Haltung und Dynamik werden durch die Korrektur mit ATLANTOtec verbessert, die Muskulatur arbeitet wieder effektiver und physiologischer.

Raumverengungen (Stenosen) im Bereich der Austrittsstellen der Nerven, aber auch muskuläre Verspannungen in den entsprechenden Körperregionen sind eine häufige Ursache, wenn ein Nerv eingeklemmt ist.

Durch ATLANTOtec und die einhergehende Repositionierung (wieder Richtigstellung der Position) des Atlaswirbels wird eine druckentlastende Situation auf die gesamte Wirbelsäule und die entsprechenden Bandscheiben geschaffen. Ist der Nerv eingeklemmt, wird ihm dadurch mehr Raum gegeben, sodass wiederum ausreichend Nervenimpulse in die einzelnen Körperregionen abgegeben werden können. Der eingeklemmte Nerv kann nun wieder "freier arbeiten".

War ein Nerv eingeklemmt, kann sich nun auch die Muskulatur durch die Atlaskorrektur wieder entspannen und drückt somit nicht mehr auf das Nervengewebe, die Lymphabflusssituation wird verbessert und es kommt zu einer Regeneration des eingeklemmten /gestörten Nervs.

Nerv eingeklemmt weiterlesen...