Atlaskorrektur zur Vorsorge im Kindesalter

Atlaskorrektur zur Prävention

Dank der ATLANTOtec-Behandlung beginnt im Organismus ein Prozess der Selbstregulation. Die ATLANTOtec-Methode kann somit auch als eine wirkungsvolle Präventivmassnahme angesehen werden.

Daher ist eine Anwendung zum frühestmöglichen Zeitpunkt sehr empfehlenswert, um schon im Kindesalter eine gesunde und optimale Entwicklung sicherzustellen. Eine bereits nach der Geburt vorhandene Atlas-Fehlstellung ist eine Tatsache, die leicht nachzuprüfen ist.

Die Behandlung von Kindern ist besonders erfolgversprechend, weil sie einerseits wegen der noch geringen Muskelverspannungen einfacher durchzuführen ist und andererseits die Anpassungsfähigkeit in jungen Jahren ausgeprägter ist.

Viele Menschen haben die schädliche Gewohnheit, erst dann etwas für ihre Gesundheit zu unternehmen, wenn ihre Schmerzen und Beschwerden bereits ein fortgeschrittenes Stadium erreicht haben und kaum mehr zu ertragen sind.

Nach jahrelangen Schmerzen und unzähligen Versuchen, diese durch unsachgemässen Gebrauch von Medikamenten zu lindern, befindet sich der Körper in einem zunehmend angeschlagenen Zustand, in welchem es immer schwieriger wird, sich von diesem wieder zu erholen.

Unter solch prekären Bedingungen, ist die Regenerationsphase nach der Anwendung der ATLANTOtec-Methode viel länger und problematischer. Aus diesem Grund wäre es optimal, den Atlas bereits im Kindesalter zu kontrollieren und korrigieren zu lassen, auch wenn noch keine Beschwerden vorliegen. Ihr Kind wird es Ihnen danken!

Beschwerden abzuwarten und erst danach zu intervenieren, ist der schmerzhaftere Weg!

Atlastherapie als Profilaxe geeignet für jedes Alter