Kalte Hände

Menschen, die immer wieder kalte Hände habe, empfinden das meist als sehr lästig. Im Winter können kalte Hände und Füße auch schmerzhaft sein.

Die Ursache kalter Hände kann eine Durchblutungsstörung sein, wie  z.B. beim Raynaud-Syndrom. Aber auch eine Vagotonie, bei welcher der Parasympathikus (Nervus vagus) gegenüber dem Sympathikus vermehrt aktiv ist kann ursächlich sein. Resultat ist ein zu niedriger Blutdruck mit einem Rückgang der Durchblutung in Händen und Füßen.

Eine Atlasfehlstellung kann durch Druck auf den Nervus vagus vegetative Fehlregulationen auslösen, was kalte Hände und Füße verursachen kann. Abhilfe kann hier durch die ATLANTOtec-Atlaskorrektur geschaffen werden.

kalte Hände und Vagusnerv weiterlesen...