• Start
  • Erschöpfungssyndrom (CFS)

Erschöpfungssyndrom

Beim chronischen Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue Syndrome: CFS) handelt es sich um eine Erkrankung deren Hauptsymptome eine lähmende geistige und körperliche Erschöpfung sowie Müdigkeit sind, für die sich keine körperlichen Ursachen finden lassen und die über sechs Monate andauern. Auch Schonung oder Ruhe können das Erschöpfungssyndrom nicht beseitigen.

Das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS) beeinträchtigt meist massiv und jahrelang die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität der Erkrankten.

Eine eindeutige und beweisbare Ursache für das chronische Erschöpfungssyndrom gibt es bislang nicht. Als mögliche Ursachen kommen Fehlfunktionen des Immunsystems, Infekte, Stress, Umweltgifte und weitere Ursachen in Betracht.

Forscher vermuten, dass das Erschöpfungssyndrom mit einer Schwächung beziehungsweise mit einer chronischen Aktivierung des Immunsystems einhergeht und/oder ein Ungleichgewicht der Gehirnbotenstoffe die Müdigkeit bewirkt. Auch soll das sogenannte vegetative Nervensystem fehlgesteuert sein – die Nerven, welche den Grossteil des Körpers versorgen.

Da es keine Untersuchungen wie Labor oder bildgebende Verfahren zur Diagnostik gibt, stützt sich die Diagnosestellung des chronischen Erschöpfungssyndroms auf eine sorgfältige Anamnese.

Eine ursächliche Behandlung gibt es nicht, es kommen Medikamente und Psychotherapie zur Anwendung. Gelegentlich kommt es von selbst zu einer langsamen Besserung, insgesamt zeigt sich allerdings nur bei einem Drittel der Betroffenen mit chronischem Erschöpfungssyndrom mittelfristig eine Besserung.

Durch eine Atlasfehlstellung muss der Organismus ständig Energie aufwenden um die Fehlstatik des Körpers auszugleichen. Auch kann durch eine Atlasfehlstellung die Blutversorgung und -entsorgung des Gehirns beeinträchtigt sein. Ebenfalls kann es durch eine Atlasfehlstellung zu einer Fehlsteuerung des vegetativen Nervensystems kommen.

Viele Menschen haben nach einer Atlaskorrektur berichtet, viel mehr Energie und Vitalität zu verspüren, sie berichten von erholsamen Schlaf und gesteigerter Lebensfreude.

Erschöpfungssyndrom und Blut-kreislauf weiterlesen...