Depression Symptome

Menschen die eine Depression haben, leiden oftmals an Symptomen die mit Stimmungsschwankungen oder der Unfähigkeit Freude oder Trauer zu empfinden einhergehen. Es kann auch zu Antriebshemmungen, Denkhemmung, Grübelzwang und Schlafstörungen kommen. In extremer Ausprägung äussern sich die Symptome einer Depression in dem Gefühl innerer Leere oder einer völligen Sinnlosigkeit des Lebens bis hin zur Suizidalität.

Bei einer Depression zeigen sich Symptome wie Ängste in Form von Zukunftsangst, Angst vor Krankheit, innere Unruhe, Libidoverlust, Hoffnungslosigkeit und es kommt oft zu schwer fassbaren körperlichen Beschwerden, einem geringen Selbstwertgefühl, Schuldgefühlen und im Verlauf kann es dann zur sozialen Isolation kommen.

Eine Depression kann mannigfaltige Ursachen und Auslöser haben, einige davon sind körperliche Erschöpfung oder Schmerzen. Eine Atlasfehlstellung kann verschiedene neurologische Störungen, Beschwerden am Bewegungsapparat und nicht zuletzt Kopfschmerzen oder Migräne verursachen. Diese permanenten und anhaltenden Beschwerden können die Betroffenen so stark beeinträchtigen, dass sie Depressions-Symptome oder gar eine klinische Depression entwickeln.

Sehr häufig ist das nach einem Schleudertrauma zu beobachten, bei dem der Atlaswirbel ja plötzlich in eine schiefe Lage gerät. Dies kann das körperliche und emotionale Gleichgewicht von heute auf morgen langfristig zum Negativen verändern und neben allerlei körperlichen Beschwerden auch psychische Symptome wie eine Depression auslösen. Das ATLANTOtec-Verfahren eignet sich zur Behandlung einer Depression in all jenen Fällen, in denen die Depressions-Symptome auf körperliche Probleme zurückzuführen ist, die mit einer Verschiebung des Atlaswirbels in Zusammenhang stehen.

Eine Studie zeigt, dass die ATLANTOtec-Atlaskorrektur-Methode bei Depression zu einer Besserung bei 71% der Fälle führt, wobei in 30% der Fälle die Depression und die entsprechenden Symptome komplett verschwinden.

Die Atlaskorrektur ist nicht geeignet für Personen, deren Depression durch emotionale Probleme oder andere Ursachen hervorgerufen ist und die unter psychopharmazeutischer Behandlung stehen. In solchen Fällen können die nach der Behandlung anfänglich auftretenden Reaktionen, die an einer Depression Leidenden zusätzlich unter Druck setzen und verunsichern, wodurch die erwünschte Selbstheilung verzögert oder gar verhindert wird.

Depression Symptome und Atlasfehlstellung weiterlesen...