Blockaden lösen

Blockaden der Wirbelgelenke gehören zu den sogenannten Funktionsstörungen.

Schätzungen zu Folge bilden sie mit 80% die häufigsten Auslöser für Rückenschmerzen. Diese Blockaden sind im bildgebenden Verfahren nicht zu diagnostizieren, weil sie nicht sichtbar sind.

Zum Blockaden lösen nutzen Therapeuten manuelle Behandlungstechniken, oft kommt es danach zur Verbesserung der Beweglichkeit und Linderung der Schmerzen.

Warum müssen Patienten immer wieder Blockaden lösen lassen oder auch selbst "Wirbel knacksen"? Oder warum hält das Ergebnis nicht an, nachdem man die Blockaden gelöst hat? Ein verschobener Atlas verursacht durch die Form der Kopfgelenke eine Fehlbelastung der Statik der Wirbelsäule. Die somit entstehenden Muskelverspannungen können das entstehen von Blockaden begünstigen.

Solange der Atlas "schief" sitzt ist die Ursache für die Entstehung von Blockaden nicht behoben.

Blockaden lösen und Rückenschmerzen weiterlesen...