Energiemangel Müdigkeit

Ständige Müdigkeit

Das Gehirn benötigt für die Ausführung seiner komplexen Tätigkeiten viel Energie und große Mengen an Sauerstoff: Berechnungen zufolge nimmt das Gehirn sogar 20–25 % des gesamten Sauerstoffs auf, der dem Organismus zur Verfügung steht. Sauerstoffmangel ist bekanntlich einer der Gründe für ständige Müdigkeit.

Wenn nun die Versorgungswege unter ständiger Kompression stehen, was erzeugt das wohl für ein Ergebnis? Die durch den schlecht positionierten Atlas hervorgerufene Verengung, verursacht einen Energieverlust in den Nerven, die von der Schädelbasis aus weiter durch die Querfortsätze des Atlas hindurchführen.

Wenn ein Nerv eingeklemmt wird, entsteht ein Verlust der Nervenimpulsweiterleitung, der vorrangig nichts anderes ist als ein elektrischer Impuls. Der Druck kann stetig weiter zunehmen, bis es zum Kurzschluss kommt. Ist die Stärke des Impulses nicht ausreichend, ziehen sich die Muskeln nicht so zusammen, wie das dem "Befehl" eigentlichen entsprechen würde, so dass das Gehirn einen stärkeren Impuls senden muss.

Im Verlauf eines Tages werden Millionen von Impulsen gesendet. Liegt der eben beschriebene Zustand vor, wird der Energieaufwand für eine beliebige Aktivität in der Tat unverhältnismäßig groß, verglichen mit dem Energieaufwand, der für dieselbe Aktivität normalerweise erforderlich wäre. Genau das führt zu Chronisches Erschöpfungssyndrom und chronischer Müdigkeit.

Während man steht oder sitzt, wird ein weiterer Teil der Energie dafür verschwendet, um die Muskeln unter Spannung zu halten, welche die Fehlstellung des Kopfes kompensieren, verursacht durch den falsch positionierten Atlas. In diesem Zustand benötigt der Organismus selbst für die einfachsten Aktivitäten mehr Energie, die Ausdauer geht merklich zurück. Auch unter optimalen Bedingungen tritt schnell eine scheinbar grundlose Müdigkeit bzw. ein Erschöfungsgefühl ein. Wenn jemand aber bereits unter einem Burnout-Syndrom oder ähnlichem leidet, verschlimmert sich diese ständige Müdigkeit noch mehr.

Nach der Korrektur der Stellung des Atlas, nimmt man eine Erhöhung der eigenen physischen und mentalen Energie wahr, wie zahlreiche Personen berichten, die mit der ATLANTOtec-Methode behandelt wurden.

Viele Leute berichten weiter, daß sie eine Verbesserung der Atmung festgestellt haben, weniger Schlaf benötigen, um sich gut zu fühlen, und sich rascher erholen können. Die ständige Müdigkeit scheint wie verflogen. Der Kopf lässt sich viel leichter und mit weniger Kraftaufwand drehen, mit einem Gefühl der Leichtigkeit und einem erhöhten Rotationswinkel in beiden Richtungen.

Nicht zu vergessen ist, daß eine ständige Müdigkeit auch von Vitamin- oder Mineralstoffmängeln herrühren kann, insbesondere der Eisengehalt im Blut sollte, bei einem Weiterbestehen ständiger Müdigkeit nach der Atlaskorrektur, abgeklärt werden.

Ständige Müdigkeit Erfahrungsbericht

Aussagen nach der Atlaskorrektur

Forumsberichte über Müdigkeit