Warum heisst es Spannungskopfschmerzen?

Der Begriff "Spannungskopfschmerzen" bezeichnet die häufigste Form von Kopfschmerzen. Die Betroffenen zeigen oftmals eine extreme Versteifung der Schulter-Nacken-Muskulatur, was zu Schmerzen führt, die über den Hinterkopf bis zur Stirn und/oder Schläfe "hochziehen" können. Von den Betroffenen werden die unterschiedlichsten Varianten der Schmerzausbreitung beschrieben.

Über Spannungskopfschmerzen wird Vieles publiziert, eine dauerhafte Lösung, ist dennoch schwierig zu finden.

Um der Ursache auf den Grund zu gehen, muss erst die richtige Frage gestellt werden: Was verursacht diese permanent wiederkehrenden und schwer lösbaren Nackenverspannungen, die letztendlich zu Spannungskopfschmerzen führen?

Verspannte Nackenmuskulatur bei Spannungskopfschmerzen

Die Entstehung von Spannungskopfschmerzen

Mehrere Muskelgruppen sind an der statisch korrekt ausgerichteten Kopfposition beteiligt. Eine Atlasfehlstellung (Fehlstellung des 1. Halswirbels) führt zu einer Fehlposition des Kopfes im Verhältnis zur Wirbelsäule.

Um dieser Fehlposition entgegenzuwirken, arbeiten mehrere Schulter- und Nackenmuskeln kompensatorisch zusammen, so dass der Kopf möglichst senkrecht über der Wirbelsäule gehalten werden kann.

Die horizontal ausgerichtete Augenachse, und das Gleichgewichtsorgan (Innenohr) sind ebenfalls maßgeblich an dieser Regulation beteiligt.

Die ständigen kompensatorischen Anstrengungen der Nackenmuskulatur beanspruchen die betroffenen Muskeln so stark, dass es zu einem Teufelskreis kommt: Die dauernd überlasteten Muskeln werden immer härter und beginnen zu schmerzen, dadurch verkrampfen sie noch mehr bis hin zu einem permanent anhaltenden Muskelhartspann, der schmerzhafte Ausstrahlungen, über den Hinterkopf hinauf, auslösen kann.

Insbesondere der Muskel, namens Sternocleidomastoideus, der beidseitig angelegte Kopfwender-Muskel, ist meistens asymmetrisch verspannt, was sich in seitlichen Nackenschmerzen und einem ungleichen Kopfrotationswinkel äussert.

Der Trapez- oder Kapuzenmuskel, ist ein großer viereckiger Muskel, der vom Hinterhauptbein bis zu den unteren Brustwirbeln und seitlich bis zum Schlüsselbein, Schulterdach und Schulterblatt reicht. Eine ungleiche Lastenverteilung auf dem Hinterkopf führt somit zu Verspannungen und Schmerzen auf den Schulterkämmen und entlang der Schulterblätter.

Als Folge der Verhärtung der Nackenmuskulatur entsteht eine Kompression und eine daraus resultierende Irritation der Nervenenden, die aus dem Rückenmark austreten. Die häufige Folge: Spannungskopfschmerzen.

Einer der am stärksten betroffen Nerven ist der Occipitalnerv (Nervus Occipitalis major), der das Hinterhaupt versorgt. Er verzweigt sich aus dem Rückenmark zwischen Atlas und Axis (2. Halswirbel) und verläuft weiter durch verschiedene Schichten der Hinterhauptmuskulatur. Dieser irritierte Nerv meldet darauf hin dem Gehirn vom Nacken in den Hinterkopf ausstrahlende Schmerzinformationen, die dann als Spannungskopfschmerzen wahrgenommen werden.

Liegen und Entspannung verbessern die Symptomatik, sobald man jedoch den Kopf wieder hebt und belastet, kehrt der Schmerz augenblicklich zurück. Genau hier spricht man von einem chronischen Spannungskopfschmerz.

Die Lösung der Medizin für Spannungskopfschmerzen

Botox-Injektion bei Spannungskopfschmerz Die Medizin erkennt zwar auch das Problem der verhärteten Muskeln als Auslöser von Spannungskopfschmerzen, hat aber, außer pharmazeutischen Muskelrelaxanzien, Analgetika oder Spritzen, keine Lösung anzubieten. Dies sind alles symptomatische Behandlungen, die nur vorübergehend wirken, aber sicher keine Dauerlösung darstellen und – nicht zu vergessen – den Körper bei langfristigem Gebrauch schädigen!

Seit kurzem wird versucht, die Injektion von Substanzen wie Botulinumtoxin (Botox) zur Reduktion von Spannungskopfschmerzen als normal und akzeptabel darzustellen! Botulinumtoxin ist eines der stärksten bekannten Gifte; damit kann man sich vorstellen, wie sich eine solche "Behandlung" langfristig auf den Organismus auswirken wird.

Die Situation sieht auch bei Physiotherapeuten und anderen Manualtherapeuten nicht anders aus. Diese können zwar die verhärtete Muskulatur präzise ertasten, sind aber dann nicht in der Lage hier eine zufrieden stellende und dauerhafte Abhilfe zu schaffen. Weil sie nicht über die Werkzeuge verfügen um die eigentliche Ursache zu behandeln, nämlich die Fehlstellung des Atlas. Mit einer manuellen Massage kann, unabhängig von den Fähigkeiten des Masseurs, keine ausreichende Intensität erreicht werden, die erforderlich wäre, um die tiefen Strukturen richtig zu erreichen und aufzulockern, damit darauf folgend die Atlaskorrektur überhaupt möglich wird.

Millionen von Patienten laufen von einem Arzt oder Therapeuten zum nächsten und finden doch keine dauerhafte Hilfe: Spannungskopfschmerzen oder Migräne kehren unversehens immer wieder zurück. Fast jeder kennt Betroffene persönlich oder ist sogar selbst betroffen.

Wenn die Medizin eine effektive Lösung zur Heilung von Spannungskopfschmerzen anzubieten hätte, dürfte es nicht so viele Patienten geben, die an chronischen Spannungskopfschmerzen leiden, oder?

Die Lösung von ATLANTOtec für Spannungskopfschmerzen

Anstatt zu versuchen, die Muskeln mit chemischen Präparaten zu entspannen, lockert die ATLANTOtec Technik mithilfe der AtlantoVib 4 Maschinen die Hals- und Nacken- Muskulatur so kraftvoll, tief und effektiv, dass die Muskeln, welche die Nerven umklammern und irritieren und damit eine Neuralgie verursachen, schließlich loslassen müssen.

ATLANTOtec macht aber noch mehr: Neben der Tiefenentspannung der Nackenmuskulatur, welche die Spannungskopfschmerzen nur kurzfristig lindern könnte, wird die primäre Ursache des Ungleichgewichts beseitigt, die asymmetrische Nackenhaltung, welche als eigentliche Ursache einer progressiven Verhärtung der Halsmuskulatur anzusehen ist.

Wenn Sie jetzt auf eine neue, elegantere und gegenüber dem Körper respektvolle Art und Weise das Problem lösen könnten, warum sollten Sie dann fortfahren, den Körper chemisch zu vergiften im Versuch Ihre Beschwerden loszuwerden.

Spannungskopfschmerzen Erfahrungsbericht

Aussagen nach der Atlaskorrektur

Forumsberichte über Spannungskopfschmerzen