Skoliose und Atlaswirbel

Skoliose

Bild: 1) Vor der Behandlung
2) Nach der Behandlung

Es gibt zwei verschiedene Arten von Skoliose – eine angeborene und eine funktionelle Skoliose. Mit der angeborenen Verkrümmung der Wirbelsäule befassen sich normalerweise Orthopäden und Chirurgen.

Die funktionelle Skoliose dagegen, kann durch die Fehlstellung des Atlas verursacht oder verschlimmert werden.

Ist der Atlas stark seitlich verschoben, kann sich die Wirbelsäule im Versuch, den Kopf im Lot zu halten, so anpassen, dass sie eine S- oder C-Form annimmt. Die unter dem Atlas liegenden Wirbel nehmen daher auch eine falsche Position ein.

Falls der Atlas zusätzlich stark rotiert ist, kann bei gewissen Personen eine Torsion des Brustkorbs oder sogar der ganzen Wirbelsäule beobachtet werden. Die Situation kann sich aufgrund anderer körperlicher und vor allem mentaler Faktoren noch verschlimmern, welche beim entsprechenden Fachspezialisten abgeklärt und vertieft werden können.

Wenn die Skoliose sehr ausgeprägt ist, werden nach der Atlas-Korrektur zusätzlich eine spezifische Therapie und passende Gymnastik empfohlen, da sich die Muskulatur mit der Zeit asymmetrisch ausgebildet hat und sich entsprechend neu anpassen muss.

Skoliose vorbeugen

mit der ATLANTOtec-Methode

Ist die Skoliose einmal entstanden, braucht es einen langen Zeitraum, um sie zu korrigieren. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, den Atlas mit der ATLANTOtec-Methode so früh wie möglich zu richten, am besten schon bei Kindern, so dass sich eine funktionelle Skoliose erst gar nicht entwickeln kann.

Hat sich die Wirbelsäule von ihrer Symmetrieachse und Idealform entfernt, so kann im Anschluss daran ein fruchtbarer Boden für eine ganze Reihe von Folgebeschwerden entstehen wie Lumbago /Hexenschuss, Nackenschmerzen, steifer Nacken, eingeklemmte Spinalnerven (welche ein Kribbeln oder Taubheit in Armen und Beinen verursachen können), Bandscheibenvorfall, Schmerzen in den Hüftgelenken, am Knie und in den Füssen sowie diverse andere Beschwerden ohne offensichtliche Verbindung zum Atlas.