Bild_Home
Startseite Gleichgewichtsstörungen
Drucken E-Mail

Gleichgewichtsstörungen

Gleichgewichtsstörungen werden alle Probleme mit der Bewegungswahrnehmung bezeichnet. Diese entstehen, wenn die sensorische Datenverarbeitung der Gleichgewichtsorgane fehlerhaft ist. Der Körper hat 3 primäre Gleichgewichtsmechanismen, die perfekt zusammenspielen müssen: Das Innenohr, Sensoren der Körperhaltung in der HWS und die Augen.

Gleichgewichtsstörungen haben ganz unterschiedliche Ausprägungen: Schwindel, Gangunsicherheit, Benommenheit. Gleichgewichtsstörungen können verschiedenste Auswirkungen haben kann wie Schwanken, Taumeln, Übelkeit, Erbrechen, Schweissausbrüche oder Schwarzsehen.
Als mögliche Ursachen von Gleichgewichtsstörungen kommen in Betracht:

  1. Niedriger oder hoher Blutdruck
  2. Durchblutungsstörungen des Gehirns
  3. Migräne
  4. Blutarmut und Eisenmangel
  5. Seekrankheit
  6. Erkrankungen des Innenohrs (v.a. wenn zusammen mit Tinnitus)
  7. Erkrankungen des Gehirns
  8. Unterzuckerung
  9. Medikamentennebenwirkungen

Dabei fällt auf, dass beinahe alle Ursachen von Gleichgewichtsstörungen mit der Durchblutung des Körpers und insb. des Kopfes zusammenhängen. Die einwandfreie Durchblutung des Gehirns und der Sinnenorgane ist nur gewährleistet, wenn das Foramen jugulare (eine grosse Öffnung in der Schädelbasis), durch welches die innere Halsschlagader passiert, nicht verengt ist.

Eine Atlasfehlstellung kann genau dies zur Folge haben, mit ungünstigen Auswirkungen auf das Gleichgewicht. Die ATLANTOtec® Atlaskorrektur kann hier schnell und gefahrlos Abhilfe schaffen, wodurch die Durchblutung des Kopfes wieder besser funktioniert und Gleichgewichtsstörungen behoben werden.

Gleichgewichtsstörungen weiter lesen...

 

facebook-banner-d

 

 
TwitterGoogle

 

orange